Geld-zurück-Garantie

Die Gebühren werden stufenweise in Rechnung gestellt – ein Teil bei der Einstellung und ein Teil nachdem der Bewerber seine Fähigkeiten bestätigt hat oder nach Ablauf der vertraglichen Probezeit.So werden in Einzelfällen, in denen entweder der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer den Vertrag nach Ablauf der Probezeit nicht fortzusetzen will, dem Arbeitgeber die gesamten Vermittlungsgebühren zurückgezahlt;